Tricks im Park

 

Trickfilm auf Marzahner Grünflächen quer durch die Jahreszeiten. 

Mit Künstlerinnen Barbara Klinker und Alexandra Goloborodko. 

An dem Projekt nehmen die Kinder der Grundschule an der Geißenweide teil. 

Wir werden mit den Kindern der Geißenweide Schule im Alter zwischen 8 und 12 Jahren die  Brachen, Gärten, Parks und Waldstücke der Umgebung erkunden und mit den Materialien, die wir dort vorfinden, Stop-Trick Animationen machen.

So produzieren die Kinder in Form von Trick-Film-Geschichten poetische Portraits der grünen Flächen Marzahns.

Das Angebot wird als AG in vier Blöcken mit 6 Nachmittagsterminen (1x pro Woche, ca. 3,5 h pro Veranstaltung) stattfinden.

Wir besuchen die selben Orte im Frühling, Sommer, Herbst und im Winter. 

Um ihre Sinne der Kinder für die Umgebung zu sensibilisieren, machen wir draußen Spiele und Wahrnehmungsübungen aus dem naturpädagogischen Kontext.

Wir öffnen Augen, Ohren, Tast-und Geruchs-Sinn, um den Ort zu „begreifen“.

Beim Material Suchen, Animieren und anschließendem Vertonen fällt auf, wie viele spannende Formen, Farben und Geräusche es im Grünen gibt. Die Kinder können  beim spielerischen Gestalten sehen, wie sie sich im Laufe des Jahres verändern.

Sie setzen sich mit den Naturmaterialien beim Filmen künstlerisch auseinander, lauschen den Geräuschen, nehmen sie auf  und produzieren selbst welche mit dem, was sie vorfinden. Wir schauen uns auch die anderen Dinge an, die es auf den Grünflächen gibt und nehmen wahr, wie der Ort  gestaltet ist. Gemeinsam überlegen wir, wie wir selbst eine Günfläche gestalten würden und was die Bedürfnisse der Kinder sind. Durch diese Aktivitäten lernen die Kinder  ihr grünes Umfeld im Lauf der Jahreszeiten intensiv kennen.

Im Prozeß des Filmens lernen sie auch die Technik der Stop Trick Animation und Vertonung und üben sich im Geschichten Ausdenken und Erzählen.

Die Kinder suchen sich eine Figur /Objekt, das sie begleitet und übers Jahr in den Filmen immer wieder auftaucht. So entsteht eine Fortsetzungsgeschichte, die einen serienhaften Charakter bekommt. Die Themen und Geschichten der Kinder fließen so automatisch in die Trickfilme mit ein.