Alter, zeig mir Deine Jugend! Wider das Vergessen.

Jungen interviewen Senioren über deren Jugend

Das Projekt Alter zeig mir Deine Jugend! arbeitet zeitgleich mit Senioren und Jungen, es forciert
eine Begegnung. Es ist bildlich als ein Crossing zwischen den Zeiten zu begreifen: zwischen
Männern, die auch mal Jungen waren und Jungen die zu Erwachsenen werden. Zu
erwarten ist, dass bei den Begegnungen nicht nur die Senioren von ihrer Jungend erzählen,
sondern auch die Jungen von ihren Erlebnissen und Lebenssituationen berichten. Jugend
ist der gemeinsame Nenner, er setzt im Schnittpunkt potentiell Synenergien frei. Möglichkeiten
für ein erweitertes Interesse für einander können entstehen. Inhaltlich werden so
Alter, Jugend und Geschlecht miteinander verbunden (intergenerativer, geschlechter-differenzierter
Projektansatz).

Dieses Projekt besteht weiterhin. Nach neuen Förderungen wird gesucht.
Meinungen und Anregungen sind willkommen. Bitte an <frank.begemann@dissens-paedagogik.de>

Jungen interviewen Senioren
Jungen interviewen Senioren
Jungen interviewen Senioren
Jungen interviewen Senioren

Interviews im MP3-Format

Kinder- und Jugendhaus Bolle, Marzahn

Die Interviews entstanden als Feldaufnahmen (Field Recording) in Kooperation mit dem
Kinder- und Jugendhaus Bolle, in Marzahn.

Direkt anhören? Einfach auf das Link klicken.
Herunterzuladen? Auf das Link rechtsklicken und "Ziel speichern unter..." wählen.

Förderung

Das Projekt wurde vom 01.05.2010 bis zum 31.11.2010 gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“

Vielfalt tut gut
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend